Forge of Empire Online | 3D Games Spielberichte


Forge of Empire Online

Zusammenfassung: Forge of Empire ist eines der bekanntesten Onlinespiele weltweit. Das Aufbauspiel überzeugt durch Vielfalt, Herausforderungen und jede Menge interessanter Features. Dein strategisches Können ist gefragt – bist du bereit die Welt zu erobern?

Inhaltsverzeichnis

Fall und Aufstieg einer Zivilisation

Erlebe und steuere den Aufstieg einer Zivilisation – in Forge of Empires führst du die Bevölkerung deiner Siedlung durch die Menschheitsgeschichte. In Forge of Empires führst du die Bevölkerung deiner Siedlung durch die Menschheitsgeschichte. Du startest mit einem kleinen Gebiet mitten in der Steinzeit. Allerdings mangelt es noch an Möglichkeiten, mit denen du dein Land in eine blühende Metropole verwandeln kannst. Doch das ändert sich mit jedem Zeitalter, das du im Strategiespiel Forge of Empires freischaltest. In jeder Epoche entdeckst du Neuheiten, die dich, deine Bevölkerung und insbesondere den Ausbau deiner Siedlung Stück für Stück voranbringen. Neuartige Technologien, noch mächtigere Einheiten und nützliche sowie prachtvolle Gebäude sind immer gern gesehen.

Forschung spielt in Forge of Empires eine besondere Rolle. Dafür benötigst du sogenannte Forgepunkte, die du nicht nur in Forschung, sondern ebenso in legendäre Bauwerke investierst. Mit der Zeit erlangst du immer mehr Macht und eroberst neue Provinzen – ob mittels Kampf oder Diplomatie, entscheidest allein du. Wertvolle Güter sicherst du dir entweder durch geschicktes Handeln oder du lässt die Waffen deiner Armee sprechen.

Reise durch die Zeit von der Steinzeit bis in die Zukunft

Die Epochen in Forge of Empires reichen von der Steinzeit bis in die ferne Zukunft der Menschheit. Für die unterschiedlichen Zeitalter in Forge of Empires hat Spielebetreiber InnoGames passende Wohngebäude, Produktionsstätten, Militärgebäude und Dekorationen gestaltet.

Die Aufgabe in jedem Zeitalter besteht darin, das eigene Gebiet zu erweitern und die Bevölkerung bei Laune zu halten. Folgende Zeitalter wirst du durchlaufen, wenn du Forge of Empires spielst:

Steinzeit: Lerne die steinzeitlichen Jäger und Sammler kennen und baue dein kleines Dorf immer weiter aus. Die Forschung findet hier innerhalb der Stammesgemeinschaft statt, die dir bereits zu Spielbeginn bereitsteht. Die Steinzeit dient vor allem als Einführung in das Spiel, dir werden die ersten drei Berater zur Seite gestellt, die dich durch das Tutorial führen. Durch den Ausbau von Hütten, Jagdhütten und einigen Dekorationen für dein Dorf lernst du, wie du in Forge of Empire Fortschritte machst.

Bronze- und Eisenzeit: In der Bronzezeit werden dir mehr Berater als zuvor zur Seite stehen. Du erhältst von deinen Beratern Quests, für deren Erfüllung du belohnt wirst. Neue Gebäude für die Bronzezeit schaltest du durch Forschung frei. Deine Bevölkerung gibt sich nun nicht mehr mit bloßem Jagen und Sammeln zufrieden, Sie wollen auch unterhalten werden, ihren Glauben ausleben und in gemütlicheren Häusern wohnen. Baue Theater und sogar den legendären Turm zu Babel, um deine Bevölkerung glücklich zu machen und ins nächste Zeitalter zu gelangen. Die Gebäude der Eisenzeit ähneln insbesondere der römischen Antike.

Frühes, hohes und spätes Mittelalter: Stark an das europäische Mittelalter angelehnt, bietet Forge of Empires in den Perioden des Mittelalters Gebäude wie die Aachener Marienkirche und Notre Dame. Die beginnende Urbanisierung und hohe Immigrationsraten sorgen dafür, dass deine Bevölkerung wächst. Kultur ist in diesen Epochen weniger wichtig, dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten, deine Armee zu stärken.

Kolonialzeit und Industrialisierung: Auf zur See und neuen Territorien – die natürlich erobert werden wollen. Tabak- und Kaffeeanbau, aber auch Uhrmacher und Parfümdestillerien treiben deinen Handel an. Aber auch die Kampfkraft deines Reichs muss gestärkt werden, denn wie solltest du dir sonst Kolonien unter den Nagel reißen? Zum Glück gibt es jetzt Schießpulver, damit bist du deinen Feinden überlegen. Ab der Industrialisierung steht dir eine neue Weltkarte zur Verfügung. Fabriken und industrielle Produktionsabläufe erleichtern deiner wachsenden Bevölkerung das Leben.

Jahrhundertwende, Moderne und Postmoderne: Dein Imperium wächst und wächst – da muss gut kalkuliert werden. Eine gute Stadtplanung wird nun immer wichtiger, Straßen sind wesentlicher Bestandteil deiner Städte und die Gebäude müssen gut verknüpft werden. Kultur und Technologie gewinnen an Bedeutung, deine Bevölkerung wünscht sich Autos und ein flächendeckendes Verkehrsnetzwerk. Die Menschen sind ebenso auf der Suche nach Unterhaltung, ob Zoo, Musikfestival, Restaurant oder Spielzeugfabrik – es gibt viele Wege deine Bevölkerung bei Laune zu halten.

Gegenwart: Es war ein langer Weg, aber nun wirst du dich wie zu Hause fühlen. In der Gegenwart gewinnen Technologie und Wissenschaft stark an Bedeutung. Mit Shopping Malls befriedigst du die Konsumwünsche deiner Bevölkerung und lässt sie anschließend in einem Zen-Garten Entspannung finden.

Morgen, Zukunft und Arktische Zukunft: Roboter, künstlich erzeugte Nahrung und Laserwaffen – willkommen in der Zukunft! Deine Bevölkerung verlässt sich immer mehr auf den Komfort der Technologie. Ein bisschen Natur kannst du ihnen in Form von Parks und Baumhaushotels bieten. Aber die längst fällige Eiszeit holt dich irgendwann ein. Jetzt brauchst du mobile Häuser und neuartige Energiequellen, um die Kälte zu überstehen.

Forge of Empire wird kostenlos regelmäßig aktualisiert und erhält häufig große Updates. Das bedeutet, dass sich im Laufe der Zeit auch etwas an den Zeitaltern ändern kann. Das steigert die Langzeitmotivation und sorgt dafür, dass du immer wieder etwas Neues entdecken kannst.

Friedlicher Händler oder tyrannischer Eroberrer?

Um in neue Zeitalter fortzuschreiten, benötigst du neue Gebiete. Diese kannst du friedlich per Diplomatie gewinnen oder du marschierst mit deiner Armee in das Gebiet deiner Wahl ein. Wählst du den kämpferischen Weg, musst du unbedingt in jeder Ära viele Militärgebäude erbauen. Beweise dein Führungsgeschick und zeige anderen Machthabern, was du drauf hast. In Forge of Empires stehen dir unzählige Schlachten bevor, bei denen du auf spezielle Fähigkeiten deiner Truppen zurückgreifst und die Gegebenheiten der Umgebung zu deinem Vorteil nutzt. Während des Kampfes kannst du auf dem Schlachtfeld deine Truppen geschickt hin- und herschieben, sodass dir im besten Fall kein Feind zu nahe kommt.

Der Schlagabtausch mit anderen Spielern ist in diesem free-to-play Strategietitel ebenfalls möglich. Im PvP-Kampf duellierst du dich mit einem Gegenspieler und versuchst, mit taktischen Fähigkeiten zu punkten. Sogar Gildenkriege in großen Gruppen sind möglich. Wählst du den friedlichen Weg, schließe dich besser einer Gilde an, die dich bei eventuellen Angriffen anderer Spieler beschützen kann. Die riesige, freundliche Community steht dir sicher zur Seite.

Du kannst Forge of Empires kostenlos online spielen und benötigst dazu nur deinen Browser und eine Internetverbindung. Ein Download ist nicht notwendig. Oder du holst dir die App für dein iPad beziehungsweise Android-Gerät. Übrigens hat Forge of Empires einige Preise gewonnen, darunter die Auszeichnung als "bestes deutsches Browsergame" und "bestes Strategiespiel" in der Kategorie Massive Multiplayer Online.

Teile mich...


Games Convention You can leave a response, or trackback from your own site.

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst einloggen sein, um einen Kommentar zu verfassen.